Laufstrecken vermessen

Natürlich fragt sich auch Laufhund: Wie lang ist eigentlich die Strecke, die ich im Training laufe? Früher hat er die Strecken mit Hilfe von Fahrrad und Tacho/Kilometerzähler ausgemessen. Aber irgendwie sind die Geräte nie genau oder zeigen meist nur ganze Kilometer (und nix hinter dem Komma) an.
Das muss aber nicht so sein.
Man muss nicht einmal seinen alten Drahtesel aus dem Carport holen, sondern kann sich gemütlich mit einem heißem Tee an den Home-PC setzten, denn das Internet bietet hierzu verschiedene Möglichkeiten auf diversen Webseiten. Hier sollen nur zwei beispielhaft vorgestellt werden:

Beispiel 1: Gmap – Pedometer

Hier muss man nur die hauseigene Karte finden ;) (am besten über Eingabe der PLZ) und schon kann man per Mausklick die eigene Laufstrecke vermessen. Wer an der Genauigkeit dieses Instruments zweifelt, der kann spaßeshalber ja mal eine offiziell vermessene Strecke mit diesem Werkzeug nach-messen und wird feststellen, wie exakt diese Methode ist. Hier kommst du zu Gmaps – Pedometer!

Beispiel 2: Mein Sportplatz . de

Auf dieser Website muss man sich zwar registrieren, man hat dann aber auch Zugriff auf ein ähnliches Werkzeug wie bei Gmaps. Vorteil hier: Nicht nur die hauseigene Strecke kann vermessen und anschließend abgespeichert werden. Zudem können auch benachbarte Strecken, so sie denn zuvor von Läuferkollegen festgehalten worden sind, angesehen werden. Und: Bei der Vermessung der Strecke wird auch ein Höhenprofil erstellt. Hier geht es zur Website von Mein Sportplatz . de!

Natürlich eignen sich diese Werkzeuge, von denen es im Internet noch etliche mehr gibt, auch zur Vermessung neuer Strecken, die man noch nie glaufen ist. Praktisch z.B. bei der Planung eines abwechslungsreichen und vielleicht auch ambitionierten Laufplanes.

Gruß, Euer Jogdog!