Lümmellauf 2007

Was für ein Sch***wetter!!!

Das war ja abzusehen, dass auch der Lümmellauf ein Opfer dieser Witterung werden würden. Pünktlich mit dem Startschuss zum 10km-Lauf setzte der Regen ein. Zusammen mit dem sowieso schon recht “frischen” Wind ergab das eine äußerst unangenehme Mischung. Ein Glück, dass man wenigsten in den Waldstücken des Laufes einigermaßen geschützt war. Dafür waren die Wege aber morastig wie nie zuvor. Und da Laufhund und ich erstmals zusammen den Lümmellauf liefen und daher von hinten starteten, war der Boden doppelt und dreifach aufgeweicht! I gitt i gitt! Spannend war’s für unser Jogdog aber allemal, v.a im Gedränge auf den ersten Kilometern. So viele fremde Menschen, so viele fremde Gerüche :D ! Erst nach 4 – 5 km konnte er sich einigermaßen entspannt anderen Dingen (den 1000 anderen unbekannten Gerüchen! :P ) an der Strecke widmen!

Immerhin hat Junior die Flucht nach vorn ergriffen und dabei seine persönliche Bestzeit (48:03!!) deutlich unterboten. Aber die Freude darüber stellte sich erst weit nach Zieleinlauf ein: nachdem man sich aus dem strömenden Regen ins Trockene gerettet hatte. Was für ein Schmuddelwetter – um es nochmal zu sagen!

Fazit: Man freut sich aufs kommende Jahr und hofft auf einen trockenen Lümmellauf 2008! Zum 30. Jubiläum dürfen sich Läufer und Veranstalter wohl etwas wünschen … ;) Oder?